05Aug/15

23th World Scout Jamboree, JAPAN

Jamboree – Logbuch 

03.08.2015

Die Pfadfinder der Pfadfindergruppe St. Georg Feldkirch haben heute bei ihrem „Community-Aktionstag“ japanische SchülerInnen getroffen und wurden unter anderem in die Kunst des Origamifaltens, Wassermelonen teilen mit einem Samuraischwert aus Bambus und in ein wenig japanischer Alltagskultur eingeweiht

124u79d582015t184733962

04.08.2015

Gestern beim Aktionstag „peace“ besuchten die Jamboreeteilnehmer der Pfadfindergruppe St. Georg Feldkirch den Hiroshima Gedenkspark und das Museum wo vor siebzig Jahren am 6. August die amerikanische Atombombe fiel und tausenden Menschen das Leben nahm.

Die Statue im Hintergrund ist für alle Kinder die während des Anschlags bzw. an den Folgen gestorben sind. Auch haben wir traditionsgemäß 100 selbst gefaltete Origamikraniche dort abgegeben.

124u79d582015t184729195

124u79d582015t184724147 124u79d582015t184718115 124u79d582015t18479316

26Jul/15

Gruppensommerlager 2015 – Zellhof

Am Samstag 11.Juli 2015 fuhren die Pfadfinder St. Georg Feldkirch mit 91 Teilnehmern nach Zellhof, Salzburg ins Gruppensommerlager und erlebten in einer Zeitreise gemeinsam mit dem Pfadfindergründer BiPi und seiner Frau Olave eine spannende, sonnig-heiße und unfallfreie Woche auf dem internationalen Lagerplatz.

154u79d2672015t201326722

Sommerlager ist wohl für jeden aktiven Pfadfinder das Highlight des Pfadfinderjahres und bildet zugleich einen Abschluss dessen. Für Manchen ist es auch die letzte große Aktion in der jeweiligen Alterstufe bevor im Herbst mit der Überstellung in eine neue Stufe neue Herausforderung und Abenteuer bevorstehen.

Es ist Tradition bei den Pfadfinder St. Georg Feldkirch alle drei Jahre ein Gruppensommerlager durchzuführen, d.h. es fahren alle Stufen gemeinsam auf einen Lagerplatz. Die fördert einerseits das Gruppengefühl, schafft Brücken zwischen den Stufen und gibt den Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit Aktivitäten anderer Stufen zu erkunden und entdecken.

Die Entscheidung heuer nach Zellhof in Salzburg, Nähe Mattsee zu fahren war eine leichte. Der internationale Lagerplatz besticht mit einem unbeschreiblichen Flair, einem herrlichen Badesee und war vielen noch aus vergangenen Erlebnissen in guter Erinnerung.

Unter dem Motto „Scouting for Gsi´s“ führte der Gründer der Pfadfinderbewegung BiPi gemeinsam mit seiner Frau Olave die im Zug und Bus anreisenden Kinder und Jugendlichen mit einem Zeitsprung zurück auf die Insel Brownsea. Als Willkommensgeschenk überreichte BiPi eine Fahne die es gut zu behüten galt – was mehr oder weniger gut gelang.

154u79d2372015t115020328154u79d2672015t2084830

Die Zelte wurden aufgebaut und Lagerbauten für Ess- und Kochstellen geschickt errichtet. Eine Feldmesse gemeinsam mit Kurat Dominik bildete den Abschluss der Aufbauten. In den folgenden Tagen erkundeten die Zeitreisenden in vielen Spielen, Aktionen und Abenteuern die Umgebung.

154u79d2672015t20823614

Ein besonderer Abend war der Day of open pot´s, bei welchem alle auf dem Lagerplatz anwesenden Gruppen eingeladen sind auf dem Dorfplatz  traditionelle Gericht aus der Heimat aufzukochen und in einem offenen Austausch miteinander einen gemütlichen Abend zu verbringen. Das hierfür Ländle-Spätzlemehl und Ländle-Spätzlekäse eigens importiert wurde ist selbsterklärend. Insgesamt würde ca. 25 kg Vorarlberger Kässpätzle aufgekocht – und mit Applaus aus allen vertretenen Gruppen vollständig aufgegessen.

Der Action-Day am Donnerstag als stufenübergreifende Aktion mit gemischten Patrullen bot allen, Großen und Kleinen, ihre speziellen Fähigkeiten in zehn verschiedenen Posten unter Beweis zu stellen. Nur gemeinsam konnten die Aufgaben bewältigt werden und so – Stück für Stück – die Rückreisekarte für den Zeitsprung in die Gegenwart zusammenzustellen. Abgeschlossen wurde der ereignisreiche Tag mit einem gemeinsamen Grillen.

Waren am Anfang des Lagers noch die Alterstufen vorwiegend unter sich so waren spätestens nach diesem Tag alle Hürden und Hemmungen überwunden und so saß ein Wichtel neben einem Rover und sie lachten gemeinsam über das Erlebte, ein Ranger neben einem Späher lauschte dessen Erlebnissen und ein Caravelles half einem Wölfling beim Essen.  Ein gemeinsamer Gedanke, eine gemeinsames Lager – der Moment zählt.

Das Lagerfeuer mit Versprechensfeier und vielen besonderen Auszeichnungen für Wichel, Wölflinge, Guides und Späher dauerte begleitet von vielen Liedern, Sketches, Gedichten und Gedanken bis spät in die Nacht.

Am Freitag schaffte es die Gruppe gemeinsam rechtzeitig zum abendlichen  Gewitter und Sturm das Lager trocken abzubauen und alles zu verstauen, sodass am Samstag nach dem täglichen gemeinsamen Frühstück und dem Zeitsprung mit BiPi und Olave zurück in die Gegenwart die Heimreise angetreten werden könnte. Wieder mit Bus und Bahn reisten die Kinder und Jugendlichen müde aber glücklich mit Ihren BegleiterInnen nach Feldkirch und wurden am Bahnhof freudig empfangen.

Eine ereignisreiche spannende Woche auf einem faszinierenden Lagerplatz ging zu enden – die Eindrücke und neuen Freundschaften aber bleiben.

154u79d2672015t2045296

Ich für mich kann mich abschließend nur bei allen – bei jedem einzelnen Wichtel, Wölfling, Guides, Späher, Caravelles, Explorer, Ranger und Rover und natürlich auch bei allen LeiterInnen und dem Stuff – bedanken. Nur durch EUCH alle – jeden Einzelnen mit seinen Fähigkeiten, Besonderheiten, Ecken und Kanten – wird ein Gruppensommerlager ein besonderes Erlebnis. Und dieses Lager hat von Anfang an eine gute, positive Stimmung und einem schönen Miteinander geprägt, welches sich die ganze Woche über gehalten hat.

Gemeinsam können wir Großes erreichen.

Euer Gruppenleiter

Rainer

154u79d2372015t11437815

 

 

 
154u79d2372015t114039233 154u79d2372015t114056248 154u79d2372015t114112233 154u79d2372015t114129718 154u79d2372015t114245158 154u79d2372015t114228127 154u79d2372015t114334316
154u79d2372015t115052742
154u79d2372015t115145173 154u79d2672015t20430631 154u79d2672015t20554540 154u79d2672015t2053983 154u79d2672015t20636719 154u79d2672015t20617200 154u79d2672015t20748717 154u79d2672015t20846899 154u79d2672015t20956880 154u79d2672015t201034448 154u79d2672015t20113852 154u79d2672015t20123512 154u79d2672015t20136891

 

23Jul/15

BAU-NEWS Hütte Furx – Juli 2015

BAU-NEWS +++ BAU-NEWS +++ BAU-NEWS +++ BAU-NEWS +++ BAU-NEWS

157u79d2372015t1411365

Plangemäß wurde die Baueingabe für den Neubau der Pfadihütte Furx fertiggestellt und bei den zuständigen Behörden eingereicht. 

Unseren Meilenstein – 75% der Projektfinanzierung bis zum Zeitpunkt Baueingabe zu sichern – haben wir trotz aller Bemühungen bis dato noch nicht erreicht. Keinenfalls bedeutet dies jedoch dass wir aufgeben, sondern wir nehmen die Herausforderung an und werden uns in den kommenden Wochen und Monaten noch intensiver darauf konzentrieren unser Ziel zu erreichen.

124u79d2372015t1451185

Konsequenz daraus ist aber – und das müssen wir Euch hiermit mitteilen – dass sich dadurch der Baustart (geplant war Sept. 2015) verschieben wird. Eine Verschiebung in den Winter macht – bedingt durch die Lage auf der Furx – weder arbeitstechnisch noch wirtschaftlich Sinn. Im Elternrat wurde daher entschieden als neuen Projektstart-Termin Frühjahr 2016 festzusetzen. Dass gibt uns einerseits die Möglichkeit – wie oben beschrieben – die offene Finanzierung zu klären und andererseits hinblicklich Ausführung und Angebotseinholung weiter zu optimieren.

Positiver Nebeneffekt ist, dass die Hütte bis ins Frühjahr weiter genutzt werden kann und einem letzten Wochenendlager, Winterlager oder Hüttenabend auf der noch alten Hütte Furx nichts im Weg steht.

Für das Bau-Team

Hugo + Rainer

Juli 2015